Banner


Die Chinesische Medizin

Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) blickt auf eine Tradition von √ľber 2000 Jahren zur√ľck. Die Philosophie, die ihr zugrunde liegt, ist komplex und vielschichtig. Der Mensch ist in die Natur zwischen Himmel und Erde eingebunden und bildet mit ihr eine universelle Einheit. Sein Organismus, seine k√∂rperlichen, emotionalen und geistigen Funktionen spiegeln die Ordnung der Natur wider.

Wir sind gesund und unsere Selbstheilungskr√§fte sind aktiv, wenn Yin (‚ÄěLebenssaft und Substanz‚Äú) und Yang (‚ÄěLebenskraft und Energie‚Äú) in einem ausgewogenen Verh√§ltnis zueinander stehen. Das Qi als Atem des Lebens ist wie ein Strom, eine unsichtbare Kraft, die alle k√∂rperlichen, emotionalen und geistigen Prozesse in Gang h√§lt und uns lebendig sein l√§sst.

Faktoren, die zu einem Ungleichgewicht im Organismus f√ľhren k√∂nnen, sind die bioklimatischen Faktoren (Wind, Hitze, K√§lte, Feuchtigkeit und Trockenheit), die emotionalen Faktoren (Wut, Hektik, Sorge, Gr√ľbeln, Trauer und Angst) sowie Unf√§lle und Traumata. Diese werden nach den acht Leitkriterien - die so genannten ‚ÄěBa Gang‚Äú - beurteilt. Diese sind Yin & Yang,
Leere & F√ľlle, K√§lte & Hitze und Innen & Au√üen.

Aus der Gesamtschau all dieser Aspekte wird ein Behandlungskonzept erarbeitet. Das Therapieziel ist, ein Ungleichgewicht im Organismus auszugleichen und vorhandene Blockaden zu lösen. Qi, unsere Lebensenergie, wird wieder in Fluss gebracht und so die Selbstheilungskräfte aktiviert und gestärkt.




Selbstverständnis


Die traditionelle chinesische Medizin bietet zahlreiche Therapiemöglichkeiten, die seit Jahrtausenden erprobt und weiterentwickelt worden sind.

Meine Behandlungsschwerpunkte im Bereich der Chinesischen Medizin sind:

  • Akupunktur und Moxibustion
  • Tuina Massage ‚Äď manuelle Therapie
  • Schr√∂pfen
  • Chinesische Di√§tetik (Ern√§hrung und Lebensf√ľhrung)

Auch im Rahmen der Gesundheitsvorsorge hat die Chinesische Medizin einen hohen Stellenwert.